01. Januar 2016
Das mit den Vorsätzen klappt deshalb so selten, weil sie entweder nicht wirklich sexy sind, zu große Schritte verlangen und wir nicht durchhalten. Dieses Gebet von Antoine de Saint Exupéry zeigt den Reiz der kleinen Schritte auf - und welche Ziele wichtig und wesentlich sind: Die „Kunst der kleinen Schritte“ von Antoine de Saint-Exupéry: Ich bitte nicht um Wunder und Visionen, Herr, sondern um die Kraft für den Alltag. Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte! Mach mich findig und...

01. Oktober 2015
Montagmorgen. Es gibt viel zu tun. Aber wie kann ich meine Energien in die richtige Richtung lenken und sie nicht nutzlos verschwenden, in dem ich zu vielen Beschäftigungen gleichzeitig nachgehe? Denn das geschieht leicht. Selbstdisziplin ist hier die Lösung. Und die erlange ich, in dem ich mir erst einmal einen Überblick verschaffe, was zu tun ist: Was ist am wichtigsten, was ich heute erledigen muss? Maximal drei Dinge notiere ich. Darauf liegt der Fokus heute. Und dann nehme ich es...

01. Juni 2015
Hier eine interessante Geschichte über Erfolg: die Froschfabel! Diese Geschichte zeigt, dass es manchmal ganz gut ist, nicht auf die Einschätzung und die Meinung von anderen zu hören! Die Fabel von den Fröschen Eines Tages entschieden die Frösche, einen Wettlauf zu veranstalten. Um es besonders schwierig zu machen, legten sie als Ziel fest, auf den höchsten Punkt eines grossen Turms zu gelangen. Am Tag des Wettlaufs versammelten sich viele andere Frösche, um zuzusehen. Dann endlich - der...
01. Mai 2015
1 Mai Haben Sie auch schon mal öfter gedacht: "...das kann ich nicht so gut wie andere"? Oder: "... ich wünschte, ich hätte dafür mehr Talent"? In meinen Karriere-Coachings höre ich oft den Wunsch, "meine Talente und Stärken besser zu leben"... Das ist auch ein guter Ansatz, allerdings sollte der Glaube, "...dafür kein Talent zu haben", nicht als Ausrede herhalten, um sich nicht weiter zu bemühen, sich zu entwickeln und Neues an sich zu entdecken. Talente, Stärken oder Vorlieben sind...

02. April 2015
Was ich gelernt habe, als ich in Kapstadt "on African Time" war ? Dass es Ereignisse gibt, die wir nicht steuern können. Doch eines können wir immer beeinflussen: unsere Reaktion darauf! Als ich beschloss, einfach "on African Time" zu sein, konnte ich meinen Kontroll- und Perfektionsanspruch aufgeben! Ich musste nicht mehr hetzen und mich anstregen. Und dadurch konnte ich andere auch eher so sein lassen wie sie nun mal waren. Ich musste nichts verbessern, sondern konnte mich einfach nur auf...

01. Februar 2015
Ein Vater und sein Sohn lebten friedlich und in völliger Eintracht. Sie lebten von dem Ertrag ihrer Felder und Herden. Sie arbeiteten miteinander und teilten gemeinsam, was sie ernteten. Alles fing durch ein kleines Missverständnis an. Dann kam es zu gegenseitigen Vorwürfen . Eine immer größer werdende Kluft bildete sich zwischen ihnen, bis es zu einem heftigen Streit kam. Fortan mieden sie jeglichen Kontakt und keiner sprach mehr ein Wort mit dem anderen. Eines Tages klopfte jemand an der...
22. Dezember 2014
Neulich habe ich eine interessante Rezension über das neue Buch von Theresia Volk: "Unternehmen Wahnsinn" gelesen. Dort zeigt sie die Mechanismen auf, die immer mehr Menschen in Unternehmen erleben, und die letztendlich verhindern, dass wir unsere Arbeit als sinnvoll und motivierend erleben: steigender Leistungsdruck, steigende Kontrollen, Anpassung, Gewinnmaximierung, fragmentiertes Arbeiten, schlechte Umgangsformen (Respekt?), fehlendes Zugehörigkeitsgefühl, Widersprüchlichkeiten und...
21. November 2014
Was hält uns davon ab, "Carpe Diem" zu leben? Wie machen andere das? Zum Beispiel unser Kater (wir können viel von Tieren lernen). Er schläft, schmust, frisst oder jagt mit ungeteilter Aufmerksamkeit. Er ist konzentriert und präsent. Ich glaube, er geniesst das Leben sehr. Um das Leben auszukosten,müssen wir es wahrnehmen. Meistens sind wir aber mit unseren Gedanken mal hier mal dort, nur nicht da, wo wir gerade sind. Wir sind am Ende des Tages müde und erschöpft, und wissen gar nicht...

10. September 2014
Was ist denn ein LifeExplorer? Nun, das ist jemand, der neugierig auf sein Leben ist, der wissen will, was noch möglich ist, der aus vorgegebenen Bahnen ausbricht und seinen eigenen Weg geht. Jemand, der auf Entdeckerreise geht, der seinem Ruf folgt und nicht den Ermahnungen anderer. Ein LifeExplorer ist jemand, der auf seine wahren Bedürfnisse achtet und sich fragt, was am Ende übrigbleiben soll. Kurzum, er stellt sich die Frage, wie er seine Lebensqualität in allen Bereichen dramatisch...

01. August 2014
Waren Sie schon einmal in Afrika? 1995, nach dem Ende der Apartheid, war ich das zweite Mal in Südafrika, diesmal für ein halbes Jahr als Referendarin in einer großen Kanzlei. Eine meiner größten Lektionen erhielt ich gleich in den ersten Tagen dort... Ich war eifrig und wollte alles richtig machen. Ich war wie gewohnt pünktlich, und hatte klare Vorstellungen, wie "man" was macht, beeilte mich immer und regte mich auch hin und wieder auf, wenn nicht alles so schnell und genau nach meinen...

Mehr anzeigen

Safari Your Life®

Anja Gerber-Oehlmann              Tel:  +49-174-3262177

go at safari-your-life.com